ModellEisenBahner  Modellbahn-Schule  MEB Spezial Medienpartner von www.mymocom.com
- der Modellbahncommunity.
www.mymocom.com
Startseite VGB-Shop Termine Jahres-Abo mit tollen Prämien Downloads
KIBRI Burg Falkenstein in H0 KIBRI Burg Falkenstein in H0

Tolle Prämien für Abonnenten:

z.B. KIBRI Burg Falkenstein in H0

» Weitere Infos zur Abo-Bestellung

Verlagsgruppe Bahn GmbH

Für unsere Modellbahn-Redaktion suchen wir

zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine:

» Volontär/in

Kontakte  /  Media-Daten
Impressum
Stellenangebote
Datenschutz
AGB  /  Widerrufsrecht
Modelleisenbahner
März 2017
4.90 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
Modelleisenbahner
Modellbahnschule
MEB-Spezial
MEB-Extra
MEB-Sonderheft
Modellbahn-Träume
Modellbahn-Schule
Heft 35
12.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Spezial
Heft 22
12.50 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Extra
Heft 3
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Sonderheft
Heft 1
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
Modellbahn-Träume
Heft 4
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
bestellung@vgbahn.de
MEB-Heftarchive
im VGB-Shop
» 2011
» 2010
» 2005-2009



Modelleisenbahner-Spezial
Vertiefte Informationen zu den interessantesten Eisenbahn-Themen

MEB-Spezial
MEB-Spezial
Heft 22
12.50 Euro
Schmalspurige Raritäten - Mit DVD
Alltagsbetrieb bei der DR
Dieses Heft können Sie
» im VGB-Shop bestellen

Rügen, Prignitz, Harz, Spreewald, Erzgebirge – diese Ortsangaben bringen die Augen von Eisenbahnfreunden zum Leuchten, verkehrten bzw. verkehren hier doch ganz besonders idyllische Schmalspurbahnen. Der inzwischen pensionierte Eisenbahner Rainer Heinrich hat ab Ende der 1960er Jahre alle Bimmelbahnen in der DDR besucht und auf einzigartige Weise dokumentiert. Seinen fotografischen Fokus legte er dabei nicht nur auf die Standardmotive – Personenzug schräg von vorn, Dampflok von schräg hinten – sondern auch auf Wagen, Gleise, Fahrkarten und Details, welche die einzelnen Schmalspurbahnen so besonders machten.

Inklusive Gratis-DVD passend zum Heftthema
DVD Cover
Die Selketalbahn
Alte Mallets im schönen Harz
(Laufzeit ca. 55 Minuten)
» DVD-Cover ansehen
Auf schmaler Spur durchs Erzgebirge: Die romantischen Dampf-Schmalspurbahnen im Harz gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen Deutschlands. Ein besonderes Juwel ist dabei die Selketalbahn, die von Gernrode aus hinauf nach Harzgerode und Stiege führt. Das Besondere an der Selketalbahn ist die kleinbahnmäßige, sehr kurvenreiche Linienführung. Ein weiteres Markenzeichen dieser reizvollen Meterspurbahn waren bis 1989 die dort planmäßig eingesetzten, fast hundertjährigen Mallet-Dampflokomotiven. Da die Dreharbeiten für den Film schon zu DDR-Zeiten begonnen hatten, können diese Lokraritäten ebenso gezeigt werden wie der schon längst eingestellte, urige Schmalspur-Güterverkehr.

Heftcover und Inhaltsverzeichnis als pdf-Download
Titelbild Inhaltsverzeichnis
Schmalspurige Raritäten - Mit DVD
Alltagsbetrieb bei der DR
» Heftcover
» Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
  • Treffpunkt Putbus
    Am Übergangsbahnhof zur Rügenschen Kleinbahn begegnen sich seit 1979 regelspurige Sonderzüge für Eisenbahnfreunde und die Schmalspurbahn. Der Beitrag stellt alle Hintergründe zum beliebten Tagesziel Putbus vor.
  • Der letzte Sommer am Bodden
    Unterwegs mit dem Triebwagen auf den ehemaligen Franzburger Kreisbahnen zwischen Barth und Hermannshof am 23. Juli 1970 – ein Rückblick auf das letzte Betriebsjahr. Außerdem stellt eine Fahrzeugstatistik den Verbleib der Triebwagen vor.
  • Bahnhof der Superlative
    Er war einzigartig – der von der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn (MPSB) errichtete Schmalspurbahnhof in Friedland. Der Beitrag geht auf alle Besonderheiten der Anlage ein.
  • Mit der "Schweineschnauze" durch die Pegnitz
    Für die in Wismar gebauten Triebwagen der Bauart „Hannover“ gibt es viele Spitznamen. Aber eine Fahrt mit den urigen Gefährten war einzigartig! Beim „Pollo“ prägten sie bis 1969 den Reiseverkehr – ein Blick zurück.
  • Aufgebockt durch den Harz
    Außer auf Rollfahrzeugen können regelspurige Wagen auch mit Rollböcken auf schmalspurigen Eisenbahnen transportiert werden. Auf der Harzquerbahn endete der tägliche Einsatz dieser Technologie mit Altbaufahrzeugen im September 1991. Rainer Heinrich erinnert an den Rollbockverkehr in Wernigerode und Nordhausen.
  • Im "Fliegenden Spreewälder" von Straupitz nach Goyatz
    Spreewald-Impressionen anno 1968 mit dem einzigartigen Meterspur-Triebwagen VT 133 523 durch das Land der Kanäle und sauren Gurken. Thema sind aber auch die Lokomotiven und Wagen.
  • Aus Thüringen zum Heizen in Sachsen
    Nach Stilllegung der Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf fanden zwei Dampflokomotiven eine Nachnutzung als Dampfspender in sächsischen Industriebetrieben. Eine andere Lok wollten westdeutsche Eisenbahnfreunde retten – doch es kam am Ende alles anders …
  • Als die Bimmelbahn noch auf der Straße fuhr
    Zwischen Wilkau-Haßlau und Kirchberg lag das Gleis der Schmalspurbahn auf fast ganzer Länge direkt im Straßenplanum. Dadurch fuhren die Züge so weit wie auf keiner anderen schmalspurigen Linie in Sachsen auf der Straße. Doch in den 1960er-Jahren fiel diese Sparsamkeit aus der Zeit des Bahnbaus der ersten sächsischen Schmalspurbahn auf die Füße …

Was möchten Sie als Nächstes tun?
VGB-Shop » Dieses Heft im VGB-Shop bestellen
» Den Modelleisenbahner abonnieren
» Zur Übersicht der MEB-Spezial-Ausgaben gehen
Alle Bestellungen werden über den VGB-Shop der Verlagsgruppe Bahn abgewickelt.