ModellEisenBahner  Modellbahn-Schule  MEB Spezial
Startseite VGB-Shop Termine Jahres-Abo mit tollen Prämien Downloads

Media-Daten
Impressum
Stellenangebote
Datenschutz
MEB

Modelleisenbahner

Februar 2021

 » Mehr Infos
 » Zum VGB-Shop
 » Überblick

Modelleisenbahner
Modellbahnschule
MEB-Spezial
MEB-Extra
MEB-Sonderheft
Modellbahn-Träume
MEB Spezial

MEB Spezial

Heft 27

 » Mehr Infos
 » Zum VGB-Shop
 » Überblick


Modellbahn-Träume

Modellbahn-Träume

Heft 4

 » Mehr Infos
 » Zum VGB-Shop
 » Überblick


Modell + Natur

Modell + Natur

Echtes Gleis
mit Sträuchern, Hecken und Bäumen

Zum VGB-Shop


Service-Hotline:

Tel. 0180 / 5321617

Leserservice-Verlagshaus@verlegerdienst.de

Mo.-Fr. 08.00 - 18.00 Uhr,
(14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.)


Abo-Hotline:

Tel. 0180 / 5388329

leserservice@vgbahn.de

Mo.-Fr. 08.00 - 18.00 Uhr,
(14 Cent/Minute inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute inkl. MwSt.)


MEB Spezial

Das meistgelesene Magazin für Vorbild und Modell

Außergewöhnliche Themen, perfekt recherchiert und illustriert.

Modelleisenbahner Spezial

Die Spezial-Ausgaben der MEB-Redaktion bieten vertiefte Informationen zu interessanten Eisenbahn- und Modellbahnthemen. Jede Ausgabe mit mindestens 84 Seiten im Großformat 22,5 x 30 cm, Klebebindung, rund 150 Abbildungen (zum Teil mit DVD).


MEB-Spezial 25
MEB Spezial

Moderne Zeiten

Epoche VI – Die spannendste
Ära der Eisenbahn

Nie war die Eisenbahn so spannend wie heute: Seit der Bahnreform im Jahr 1994 hat sich die Schienenlandschaft grundlegend gewandelt. Neben der privatisierten Deutschen Bahn AG sind auf den hiesigen Gleisen, sowohl im Güter- als auch im Regionalverkehr, zahlreiche neue Anbieter unterwegs.

... und viele weitere Themen!

Best.Nr. 941901 | nur 12,50 €

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Farbenfrohe Lokomotiven und bunte Triebzüge prägen die Landschaft. Vorbei ist das Einerlei an Fahrzeugen und Lackierungen. Ehemalige Fahrzeuge der DB und der DR leisten bei privaten EVU noch immer ihre Dienste, neue Lok- und Triebfahrzeugfamilien prägen das alltägliche Bild.


Inklusive Gratis-DVD:
Mit DVD!

Die Baureihe 189

Die Europa-Lok für Güterzüge

(Laufzeit ca. 61 Minuten)

DVD-Cover zum Download

Elektrolok für den schnellen Güterverkehr

Dieser Film ist einer besonderen Elektrolok gewidmet: der Reihe 189, einer Universalmaschine für den schnellen Güterverkehr. 100 Exemplare hat die DB bisher in Dienst gestellt. Die 189 entstammt der Eurosprinter-Lokfamilie von Siemens. Sie ist mit allen vier in Europa üblichen Stromsystemen einsetzbar, eine einmalige Neuerung, die den Schienengüterverkehr konkurrenzfähiger machen soll. Auch viele private Bahnen und die Schweizer SBB haben Exemplare dieser mit vier Pantographen ausgerüsteten Loktype im Einsatz. Unser Film zeigt die verschiedenen Varianten auf zahlreichen europäischen Strecken. Mit vielen technischen Infos und faszinierenden Blicken hinter die Kulissen.


Auszüge aus dem Inhalt:
  • Traxx oder Vectron
    Zwei E-Lok-Familien prägen die moderne Welt auf Schienen – sie entstammen den Werken von Bombardier und Siemens. Mehrsystemfähig und zum Teil in Dual-Mode-Varianten erschließen sie ganz Europa.
  • Zetti wird schmutzig
    Auch eine folienbeklebte Werbelok verliert einmal ihren Glanz. Wir zeigen, wie sich abgerissene Folienteile und andere Betriebsspuren an einer 101 in H0 umsetzen lassen.
  • Auf Marco Polos Spuren
    Vor zehn Jahren erschien das noch undenkbar: Über 8000 Züge von und nach China werden im Jahr 2019 über die Gleise der „Neuen Seidenstraße“ gerollt sein.
  • Schwerlast in orange
    Im Jahr 1892 wurde die Osthavelländische Eisenbahn gegründet. Daraus entwickelte sich in den letzten beiden Jahrzehnten eines der erfolgreichsten Unternehmen im Güterverkehr: die HVLE.
  • Signalfarben
    An Privatbahnfahrzeugen für die Modellbahn herrscht heute kein Mangel mehr. Besonders attraktiv sind die Fahrzeuge in den Farben der HVLE.
  • Vielfalt auf der Schiene
    Bei den vielzähligen Triebzug-Baureihen der letzten Jahrzehnte verlor so mancher Eisenbahnfreund den Überblick. Wer baute was, welche Fahrzeuge stammen voneinander ab? Wir geben dieAntworten.
  • Moderne Bahn für daheim
    Die Vielfalt der modernen Triebzüge ist eine Fundgrube für die Modellhersteller. Trotzdem erweist sich das Angebot in sämtlichen gängigen Baugrößen als lückenhaft.
  • Anschluss: Radweg
    Sogar eine stillgelegte Strecke kann die Welt der Modellbahnen bereichern. Das Magnorail-System bringt bewegte Radler auf die ehemalige Bahntrasse.
  • Kompakter Umschlagplatz
    Im Binnenhafen geben sich auch heute vielfältige Lokomotiven und Waggons ein Stelldichein. Grund genug für einen Nachbau als Rangierdiorama.
  • In Beton gegossen
    Auf den Schnellfahrstrecken der DB AG ist die Feste Fahrbahn mittlerweile Standard. Auch im Modell gibt es Möglichkeiten der Nachbildung.
  • Starres Ypsilon
    Den Y-Stahlschwellen war bei der DB kein Durchbruch vergönnt. Im Modell bietet dieser Oberbau einen schönen Hingucker.
  • Graues Band
    Betonschwellen sind älter, als man glaubt: Schon 1940 entstanden die ersten Bauformen, und noch tief in der Dampflokzeit bauten DB und DR schon die grauen Schwellen ein. An Modellnachbildungen herrscht zumindest in H0 kein Mangel.
  • Auf Beton in den Bogen
    Viel jünger sind Weichen auf Betonschwellen, sie setzten sich erst in den 80er-Jahren durch. Vorbildgerechte Modellnachbildungen als Großserienprodukte fehlen.
  • Zukunft für Vergangenheit?
    Wie steht es um die Zukunft für historischen Eisenbahnbetrieb in Deutschland? Wir fragten bei Museumsbahnen nach.

Was möchten Sie als Nächstes tun?
VGB-Shop » Dieses Heft im VGB-Shop bestellen
» Den Modelleisenbahner abonnieren
» Zur Übersicht der MEB-Spezial-Ausgaben gehen
Alle Bestellungen werden über den VGB-Shop der Verlagsgruppe Bahn abgewickelt.

Was möchten Sie als Nächstes tun?
VGB-Shop » Dieses Heft im VGB-Shop bestellen
» Den Modelleisenbahner abonnieren
» Zur Übersicht der MEB-Hefte gehen
Alle Bestellungen werden über den VGB-Shop der Verlagsgruppe Bahn abgewickelt.

Alles über Vorbild und Modell

Lesen Sie jetzt den Modelleisenbahner im Schnupper-Abo MEB — 3+1
zum Super-Kennenlernpreis von nur € 9,90*

*nur noch bis zum 30.03.2021 gültig!

Modelleisenbahner Abo


Jetzt testen und sparen!

3 x Modelleisenbahner plus Geschenk: "Modellbahn Schule"


Das sind Ihre Vorteile:

  • Sie erhalten wahlweise ein Heft Modellbahn-Schule kostenlos
  • Sie sparen je Ausgabe vom Modelleisenbahner mehr als einen halben Euro
  • Der Modelleisenbahner und die Modellbahn-Schule kommen bequem frei Haus
  • Viel Inhalt, null Risiko

Abo-Prämie(nur solange Vorrat reicht)

Kennen Sie schon
unsere neue Abo-Prämie?

Lokschuppen TT von Auhagen

Rote Klinker mit Fachwerk machen den zweiständigen Lokschuppen sehr interessant.
Er stand an der Strecke Pirna-Gottleuba.
Tore manuell beweglich.